Marcus van Bevern

PARTNER
Rechtsanwalt seit 1998
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht seit 2008

 

 

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Beratung bei Immobilien- und Finanzierungstransaktionen
  • Banking und Capital Market Litigation
  • Nationale und internationale Schiedsgerichtsverfahren

>>Verbindet herausragende juristische Kenntnisse mit einem großen taktischen Gespür<<

Legal 500 - Deutschland 2016

Ausgewählte Mandate

  • Vertretung eines Wertpapieremittenten aus verschiedenen Emissionen gegen eine Vielzahl von Anlegern in Streit über Verlustbeteiligungen hybrider Eigenkapitalinstrumente, > EUR 100 Mio.
  • Umstrukturierung dreier bundesweiter Portfoliofinanzierungen, ca. EUR 265 Mio.
  • Beratung und Vertretung, vornehmlich auf Darlehensgeberseite, in einer Vielzahl gewerblicher Fremd- und Mezzanine-Finanzierungen im mehrstelligen Millionenbereich
  • Beratung und Vertretung eines Kreditinstituts bei Erwerb eines Performing Loan Portfolios
  • Vertretung eines Unternehmensgründers in Post M&A Streit nach Verkauf des Unternehmens, ca. EUR 40 Mio.
  • Schiedsrichter in einem Post M&A Streit aus einem deutsch-amerikanischen Unternehmenskauf, ca. EUR 10 Mio.

Werdegang

Seit 04/2018

Kantenwein • Zimmermann • Spatscheck & Partner, Partner

2012 - 03/2018

Kantenwein • Zimmermann • Fox • Kröck & Partner, Partner

2009 - 2011

Kantenwein • Zimmermann • Fox • Kröck & Partner, Salary Partner

2008 - 2009

Deutsche Pfandbriefbank AG (vormals Hypo Real Estate Bank AG), Syndikus / Head of Transaction Management

2006 – 2007

Konzernrechtsabteilung der Hypo Real Estate Holding AG, Syndikus

1998 – 2006

Deutsche Großkanzlei, später internationale Großkanzlei, München, Abteilung Litigation & Arbitration (Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit)

Sprachen

    Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen

  • Anmerkung zu OLG Schleswig, Urteil v. 03.05.2019, Az. 9 U 83/18 (Auslegung eines stillen Beteiligungsvertrages; Rechtsnatur des Sonderpostens nach § 340g HGB; Verhältnis zwischen Verlustteilnahme und Dotierung des Sonderpostens für allgemeine Bankrisiken), in: WuB 2019, 1166
  • Germany: Project Finance 2019”, Kapitel zu „Deutschland“ für den International Comparative Legal Guide to Project Finance Laws and Regulations, Ausgabe 2019
  • “Germany: Financial Services Disputes 2019”, Kapitel zu „Deutschland“ für den International Comparative Legal Guide to Financial Services Disputes, Ausgabe 2019
  • “A Blockchain Revolution – The Rise of Bitcoin and Cryptocurrencies”, Berichterstatter Deutschland, in: IR Global, Virtual Round Table Series – Commercial Working Group 2018
  • „Bearbeitungsentgelte bei gewerblichen Darlehensverträgen – ist die BGH-Rechtsprechung zu Verbraucherdarlehen übertragbar“ (zusammen mit R. Schmitt), in: BKR 2015, 323
  • „Die Anmeldung von Rechten aus nicht mehr voll valutierenden Grundschulden in der Versteigerung – die Bank als Inkassobüro des Sicherungsgebers?", in: BKR 2010, S. 453
  • „Kammergericht bestätigt Stromtarife", (zusammen mit K. Pritzsche); in: Financial Times Deutschland (FTD), 7. Mai 2002, S. 38
  • Regelmäßige Co-Publishings in Zusammenarbeit mit JUVE zu Litigation/Arbitration

Sonstige Engagements

  • Bankrechtliche Vereinigung (BrV)
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)

Presse

JUVE Handbuch 2018/2019

Für den Bereich „Konfliktlösung – Dispute Resolution" wird Marcus von Bevern häufig empfohlen.

JUVE Handbuch 2017/2018

„Zuletzt konnten Kantenwein u. van Bevern mit ihrem Spezialwissen an der Schnittstelle von Wirtschaftsprüfung u. Rechtsberatung punkten, als sie einen Gründer nach dem Verkauf seiner Firma in einem Post- M&A-Schiedsverf. vertraten. (…) Häufig empfohlen: Marcus van Bevern („erfahrener Litigator“, Wettbewerber)“

JUVE Handbuch 2015/2016

„Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei, die ihre Marktposition v.a. in München ausgebaut hat. (…) Häufig empfohlen: Marcus van Bevern“

JUVE Handbuch 2014/2015

„Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei, die gemessen an ihrer Größe sehr viel positive Resonanz von Wettbewerbern erhält. (...) An Visibilität gewinnen zudem jüngere Partner wie van Bevern, der seine gute Verbindung zur FMSW nutzen konnte. (...) Häufig empfohlen: Marcus van Bevern („fachl. exzellent“, Wettbewerber)"

JUVE Handbuch 2013/2014

„Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei (...) Van Bevern (insbes. zu bank- und kapitalmarktrechtl. Themen) ist einer der nachrückenden Anwälte der Praxis, die im Markt zunehmend wahrgenommen werden. Häufig empfohlen: Marcus van Bevern"

Legal 500 - Deutschland 2019

„Das Team profitiert außerdem auf der Bank- und Kapitalmarktseite von Marcus van Beverns früherer In-House Erfahrung bei einer deutschen Bank; Mandanten schätzen 'seine Kompetenz'. Zuletzt agierte er als parteibenannter Schiedsrichter in einem DIS-Verfahren zwischen Streitigen aus der Finanzbranche. (…) Des Weiteren verteidigte man einen internationalen Konzern bei der Geltendmachung der Haftung für steuerliche Falschberatung. Der versierte Alexander Kröck ist auch an der Schnittstelle zum Kartellrecht tätig. Annett Kuhli und Marcus van Bevern sind ebenfalls hervorzuheben; (…) Man deckt das gesamte Spektrum der Prozessführung ab, von der Vertretung von Banken, Initiatoren und Prospektherausgebern in Haftungsfragen bis hin zur Anspruchsdurchsetzung und -abwehr. Die zentrale Figur in diesem Bereich ist Marcus van Bevern, der neben der Prozesskenntnis auch über Inhouse-Erfahrung bei zwei deutschen Kreditinstituten verfügt. Jüngst agierte er für einen Investor bei der Beratung und Restrukturierung von mehreren Zweckgesellschaften. Zudem vertritt er eine Bank in Klagen gegen diverse Versicherungsgesellschaften. Stefan Hackel ist ebenfalls hervorzuheben. (…) Als Branchenschwerpunkte sind die Energie- und Finanzsektoren zu nennen, wodurch man zuletzt Mandatierungen in Form von Preisanpassungsverfahren sowie haftungs- und vertragsrechtlichen Auseinandersetzungen verbuchen konnte; Alexander Kröck, Annett Kuhli und Bank- und Kapitalmarktrechtsexperte Marcus van Bevern hatten hierbei eine zentrale Rolle inne. Ein Highlight aus dem Jahr 2017 war die Vertretung eines internationalen Energieunternehmens in einem DIS-Schiedsverfahren gegen eine Klage zur Anpassung des Entgelts eines langfristigen Gasspeichervertrags. (…)"

Legal 500 - Deutschland 2018

„Der „sehr ausgewogene und ergebnisorientierte" Marcus van Bevern ist „besonders gut in finanz- und bankrechtlichen Streitigkeiten." (...) Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner vertritt Aktionäre, Fonds, nationale und internationale Banken bei unter anderem der Durchsetzung von Ansprüchen und Schadensersatzklagen im Zusammenhang mit Vertragsverletzungen. Marcus van Bevern, Annett Kuhli und Alexander Kröck sind die zentralen Figuren."

Legal 500 - Deutschland 2017

„Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner zeichnet sich durch „schnelle Reaktionszeiten“ und die „sehr gute Prozessführung“ aus, wobei insbesondere Marcus van Bevern hervorgehoben wird. Er betreute mehrere Verfahren im dreistelligen Millionenbereich. (...) Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind "fachlich brillant, mit Blick für’s Detail und Biss"."

Legal 500 - Deutschland 2016

„Die „sehr gute“ Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner glänzt durch ihre beachtliche Expertise im Steuer-, Bank- und Finanzrecht sowie im Bereich Commercial Dispute Resolution; hier ist insbesondere Marcus van Bevern für die prozessuale Vertretung von Finanzdienstleistern bekannt. (…) Neben Kuhli werden insbesondere Marcus van Bevern und Alexander Kröck empfohlen: „Beide verbinden herausragende juristische Kenntnisse mit einem großen taktischen Gespür, das vor allem in schwierigen prozessualen Konstellationen erforderlich ist“. (…) Die „sehr renommierte Sozietät“ Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist gut aufgestellt mit dem „durchsetzungsstarken“ Marcus van Bevern, der „brillanten und taffen“ neuen Partnerin Annett Kuhli und der „extrem angesehenen Koryphäe“ Alexander Kröck. Besonders empfohlen werden Annett Kuhli, Marcus van Bevern und Alexander Kröck.“

Legal 500 - Deutschland 2015

„Streitbeilegung gehört zu den Schwerpunkten der Münchner Sozietät Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner, wobei man sich in diesem Bereich insbesondere auf die Betreuung von bank- und finanzrechtlichen Auseinandersetzungen fokussiert. Die stark partnerorientierte Praxisgruppe vermerkte zwar mit dem Abgang von Gottfried Hammer, der nun als BGH-Anwalt tätig ist, einen Verlust auf Partnerebene, ist mit insgesamt sechs Partner jedoch gut in dem Praxisbereich aufgestellt. Zum Mandantenportfolio des Teams gehören unter anderem ausländische Banken, deutsche Kreditinstitute, sowie Fondsgesellschaften und Prospektherausgeber. Für diese ist man in Bankhaftungsklagen, Klagen in Bezug auf Wertpapierdarlehensverträgen, sowie in einer Vielzahl von Verfahren gegen Anleger wegen angeblicher Falschberatung unterwegs. Zusätzlich begleitet man Mandanten bei Klagen auf Rückzahlung und der Wiederauffüllung von Genussscheinen. (…) Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind besonders anerkannt."

Legal 500 - Deutschland 2014

„Die starke Streitbeilegungspraxis von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner wird auch bei verbriefungs- und fondsrechtlichen Konflikten sehr geschätzt. Besonders präsent ist man im Retail-Bereich und war jüngst sehr aktiv bei der Verteidigung gegen Prospekthaftungsklagen und bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Genussscheinen. (…) Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind anerkannt.“

Handelsblatt 2019

Marcus van Bevern wird vom Handelsblatt in der Kategorie "Bester Anwalt 2019" für den Bereich "Konfliktlösung" geführt.

Handelsblatt 2018

Nennung von Marcus van Bevern als "Bester Anwalt 2018" im Bereich "Konfliktlösung" vom Handelsblatt.

Handelsblatt 2017

In dem Rechtsbereich "Prozessführung" wird Marcus van Bevern als "Bester Anwalt 2017" vom Handelsblatt ernannt.

Handelsblatt 2016

2016 wird Marcus van Bevern vom Handelsblatt in dem Bereich "Prozessführung" als "Bester Anwalt" ausgezeichnet.

Handelsblatt 2015

Nennung von Marcus van Bevern als empfohlener Wirtschaftsanwalt im Bereich „Prozessführung“