Nico Köppel, LL.M.

Salary Partner
Rechtsanwalt seit 2014
Master of Laws, London 2011

 

Download vCard | eMail senden

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Commercial Dispute Resolution
  • Schiedsverfahren (national / international)
  • Branchenschwerpunkte: Energy, Automotive, Commercial
  • Parteivertretung in mehreren Schiedsverfahren auf Anpassung großvolumiger Dauerschuldverhältnisse im Energiesektor
  • Abwehr einer Schadensersatzklage des Konkurrenten eines Biotechnologieunternehmens wegen angeblich wettbewerbsschädigendem Verhalten mit multi-jurisdiktionellen Aspekten
  • Vertretung eines Automobilzulieferers im Rückgriffsprozess gegen dessen Zulieferer mit einer Vielzahl von Schadensfällen
  • Schadensersatzprozess nach gescheiterter Anschlussfinanzierung eines Fünf Sterne Superior Hotels

Seit 2020

Kantenwein • Zimmermann • Spatscheck & Partner, Salary Partner

2018 – 2019

Kantenwein • Zimmermann • Spatscheck & Partner, Rechtsanwalt

2014 – 2018

Kantenwein • Zimmermann • Fox • Kröck & Partner, Rechtsanwalt

2011 – 2013

Kammergericht Berlin, Referendariat mit Wahlstation bei führender Prozesskanzlei in Brasilien

2010 – 2011

King’s College London, LL.M. Studium

2005 – 2010

Humboldt-Universität zu Berlin, Rechtswissenschaften

Deutsch, Englisch, Portugiesisch

  • „Die Schiedsbindung von Insolvenzverwaltern – (K)ein Buch mit sieben Siegeln“ (mit A. Kuhli), in SchiedsVZ 2020, S. 2
  • DIS40 Workshop mit Svenja Wachtel: Drafting Skills in Arbitration – Do’s and Don’ts beim Entwurf von Schriftsätzen und schriftlichen Zeugenerklärungen (April 2019)
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS / DIS 40)
  • Deutsch-Brasilianische Juristenvereinigung e.V. (DBJV)

2020: Legal 500 - Deutschland

„Nico Köppel hat beeindruckendes Detailwissen ohne dabei den Überblick zu verlieren; er ist gut in der Argumentation und Kommunikation“ und „für seine Kenntnisse im Energierecht anerkannt“.
 

2020: Handelsblatt

Nico Köppel gehört gemäß Handelsblatt in dem Bereich "Konfliktlösung" zu den "Besten Anwälten 2020".