Franz Willibald

of Counsel
RECHTSANWALT SEIT 1989
STEUERBERATER SEIT 1989

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Steuerliche Beratung bei der Strukturierung und Umstrukturierung von Konzernen sowie bei Unternehmenskäufen und -verkäufen
  • Besteuerung von großen Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften einschließlich Grunderwerbsteuer

Werdegang

Seit 2007 Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner, Partner 1989 - 2007 Deutsche Großkanzlei, Partner, später internationale Großkanzlei, Partner

Sprachen

Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen

  • „Steuerliche Aspekte der Nachfolgeregelung in Familienunternehmen“ (mit R. Pöllath), in: Droege & Comp. (Hrsg.), Zukunftssicherung durch strategische Unternehmensführung, 1991, S. 536
  • „Vertrauensschutz bei verschärfender Rechtsprechung im Bereich des Steuerrechts“, in: DStZ 1991, S. 442)
  • „Änderungen des Grunderwerbsteuergesetzes“, in: Oppenhoff & Rädler (Hrsg.), Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002
  • „Änderungen des Umwandlungssteuergesetzes“, in: Oppenhoff & Rädler (Hrsg.), Reform der Unternehmensbesteuerung Steuersenkungsgesetz
  • „Grunderwerbsteuerliche Organschaft“ (mit G. Widmayer), in: DB 2005, S. 2543
  • „Einlagenrückgewähr nach Einbringung von (Teil-)Betrieben in eine Kapitalgesellschaft“ (mit R. Ege), in: DStZ 2009, 83

Presse

JUVE Handbuch
2015/2016
„Häufig empfohlen: Franz Willibald; Zudem holte KZFK mit dem langj. Weil Gotshal-Anwalt Sven Ceranowski den ersten ausgewiesenen Transaktionsteuerspezialisten, während der erfahrene Willibald in den Counsel- Status wechselte.“

JUVE Handbuch
2007/2008
"Die geschätzte Steuerpraxis der allg. wirtschaftsberatenden Kanzlei mit starkem WP-Arm scheint zunehmend Attraktivität für erfahrene Münchner Steuer-Quereinsteiger zu entfalten. Bereits im 3. Jahr hintereinander wurde die Praxis verstärkt, nunmehr mit Linklaters-Anwälten Franz Willibald u. Dr. Gerhard Widmayer. Mit ihnen konnte das mittelstandsorientierte Büro gleichzeitig sein Profil erweitern, denn gerade der erfahrene Willibald steht auch für die Gestaltungsberatung von Großkonzernen. Mit ihrem insges. sehr partnerorientierten u. umf. Ansatz stellt die im Münchner Markt sehr verwurzelte Kanzlei eine der letzten Vertreterinnen eines klass. Kanzleimodells im gehobenen Segment dar."

Kanzleien in Deutschland 2008 "Die beiden neu hinzugewonnenen Partner Franz Willibald und Dr. Gerhard Widmayer sind ausgewiesene Spezialisten in Fragen des nationalen und internationalen Konzernsteuerrechts."

Handelsblatt/
Best Lawyers
Empfehlung von Dr. Franz Wilibald im Rechtsgebiet "Steuerrecht"