Unsere Auszeichnungen

Anerkannt gut.

Unsere Kanzlei wird regelmäßig von den relevanten Marktbeobachtern positiv bewertet.

 

JUVE

HANDBUCH 2016/2017

Unser JUVE-Kanzlei-Dossier für das Jahr 2016/2017 finden Sie hier zum Download.


Konfliktlösung – Dispute Resolution

Die für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei gehört wg. ihrer steuer- u. betriebswirtschaftl. Expertise zu den renommierten Beraterinnen bei Streitigkeiten mit bilanzrechtl. Hintergrund. So gewann etwa Kuhli, die im Markt als aufstrebende Schiedsrechtlerin gilt, auch wg. ihres Know-hows bei steuergetriebenen Umstrukturierungen erste Schiedsrichtermandate. Nach mehreren Abgängen gelang es zuletzt, den Unterbau durch Zugänge erfahrener Großkanzlei- Associates zu stärken. Zudem wurde ein Sal.-Partner ernannt, der auf gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten spezialisiert ist. Erstmals wurde die Kanzlei bei der umf. Zwangsvollstreckung eines großen Titels in Dtl. für eine ausl. Mandantin tätig. Für dieses Mandat steht v.a. Kröck, der daneben seine Arbeit in Gaspreisschiedsverfahren ausbaute. Insges. verlagert sich der Schwerpunkt der Praxis in Richtung Schiedsverfahren, auch wenn sie mit van Bevern über einen v.a. für bankrechtl. Prozesse angesehenen Spezialisten verfügt.

Häufig empfohlen:Dr. Alexander Kröck („erfahren, souverän u. extrem gewissenhaft als Schiedsrichter“, „guter Analytiker, tief im Sachverhalt“, Wettbewerber), Dr. Thomas Kantenwein, Marcus van Bevern, Dr. Annett Kuhli („engagierte Parteivertreterin“, Wettbewerber)


Steuerrecht

Die im Steuerrecht geschätzte Praxis wächst ähnl. kontinuierl. wie die mit ihr eng verbundene Nachfolge- u. Stiftungspraxis. Vermögens- u. Nachfolgethemen bilden dabei einen wichtigen Teil der Beratung bei Steuergestaltungen. Dass die Kanzlei nun auch für eine prominente, hoch vermögende Familie bei der Entflechtung div. Vermögensteile im Nachgang eines Verfahrens tätig wird, zeigt, welches Ansehen sie auch bei namh. Klientel genießt. Daneben erschließt sich KZFK inzw. aber nach u. nach auch die Arbeit in finanzgerichtl. Verfahren.


Häufig empfohlen:Dr. Thomas Kantenwein, Franz Willibald, Dr. Gerhard Widmayer, Dr. Annett Kuhli („exzellente Steuerrechtlerin“, Wettbewerber)


Nachfolge – Vermögen – Stiftungen

Die Münchner MDP stellt ihre geschätzte Praxis für Nachfolge-, Vermögens- u. Stiftungsberatung auf immer breitere Füße. Dabei zahlt sich v.a. das Engagement der erst im Vorjahr ernannten Eq.-Partnerin Dr. Annett Kuhli aus, zu den bereits betreuten Stiftungen kamen mehrere gemeinnütz. dazu. Die Stiftungsarbeit tritt damit noch stärker neben die klass. Nachfolge- u. Vermögensberatung, bei der die Kanzlei v.a. steuerrechtl. berät. Ihre Dienste sind angesichts der ebenfalls vorhandenen Kompetenz bei Konfliktlösungen z.T. auch über die Beratung einer Einzelpartei hinaus gefragt, so etwa als Moderator in Familienkonflikten.


Region Süden München

Die empfohlene Münchner Kanzlei genießt v.a. in den Bereichen Steuern u. Konfliktlösung einen hervorragenden Ruf. Wettbewerber loben die in der Stadt fest etablierte Einheit als „fachlich ausgezeichnet“. Diese Einschätzung wurde zuletzt erneut durch beachtl. Mandate bestätigt. So gewannen Kröck u. Kuhli, die von Mandanten immer wieder für ihre gute Vernetzung in der Schiedsszene gelobt werden, etwa einen internat. Gaskonzern als Neumandanten, den sie in einem Schiedsverfahren vertreten, während ein anderer Partner die Dt. Pfandbrief PBB bei der Übernahme eines Portfolios von Krediten u. Derivaten der Aareal Bank begleitete. Unterdessen hat sich der Transaktionssteuerexperte, der im Vorjahr von Weil Gotshal kam, gut in die Kanzlei integriert, wie seine enge Zusammenarbeit etwa mit Widmayer, der über viel Erfahrung mit der steuerl. Beratung von Unternehmensumstrukturierungen verfügt, beweist. Mit Kantenwein hat die Kanzlei zudem einen renommierten Berater zu Nachfolgethemen u. Gesellschafterstreitigkeiten in ihren Reihen. Ihr fokussiertes Beratungsangebot will KZFKP nun ergänzen: Der neu ernannte Sal.-Partner Stefan Hackel soll den Bereich Gesellschaftsrecht aufbauen.

Häufig empfohlen:Dr. Thomas Kantenwein, Dr. Alexander Kröck („große Prozesserfahrung“, „strukturiert u. sorgfältig“, Wettbewerber), Dr. Annett Kuhli („sehr gute Zusammenarbeit u. Wertschätzung des Mandanten“, Mandant über beide), Dr. Gerhard Widmayer, Franz Willibald

HANDBUCH 2015/2016

Unser JUVE-Kanzlei-Dossier für das Jahr 2015/2016 finden Sie hier zum Download.


Konfliktlösung – Dispute Resolution: Handel und Haftung

Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei, die ihre Marktposition v.a. in München ausgebaut hat. Eine Spezialität der MDP-Einheit sind dabei Fälle mit steuer- oder bilanzrechtl. Hintergrund. Auffallend hoch ist der Anteil an neuen Mandanten, die über das intensive Netzwerk der Anwälte zu Vorständen zustande kommen. So beriet Kröck einen Dax-Vorstand bzgl. möglicher Außen- u. Innenhaftung u. löste den Konflikt außergerichtlich. Daneben hat sich sein Schwerpunkt in Schiedsverf. deutl. auf Preisanpassungen in Gasspeicherverträgen verlagert, wobei die Schiedspraxis regelm. kartellrechtl. Spezialwissen zusätzl. an den Tag legt. Nachdem im Vorjahr ein Salary-Partner zum BGH-Anwalt ernannt wurde, verließen 2 weitere junge Partner die Kanzlei (u.a. in Unternehmen). Die von Mandanten zunehmend gelobte Kuhli wurde allerdings zum Jahresbeginn zur Vollpartnerin ernannt.

Häufig empfohlen: Dr. Alexander Kröck („hervorragend, große Erfahrung", „strukturiert u. sorgfältig", Wettbewerber), Dr. Thomas Kantenwein („stark in betriebswirtschaftslastigen Verfahren", Wettbewerber), Marcus van Bevern, Dr. Annett Kuhli („gut vernetzt in der Schiedsszene", Mandant)


Handelsrechtliche Konflikte

Zwar verlor die ‘sehr renommierte Sozietät’ Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner Marc Hildebrand an O&R group und Sebastian Senn an die Stadtwerke München, jedoch ist man trotz allem gut aufgestellt mit dem ‘durchsetzungsstarken’ Marcus van Bevern, der ‘brillanten und taffen’ neuen Partnerin Annett Kuhli und der ‘extrem angesehenen Koryphäe’ Alexander Kröck. Das Team deckt eine große Bandbreite handelsrechtlicher Konflikte ab; so ist man unter anderem in einer Reihe von D&O- und Schadenersatzklagen tätig, wobei ein traditioneller Fokus auf den Branchen Automobil und Biotechnologie liegt.


Steuerrecht

Die im Steuerrecht geschätzte MDP-Kanzlei punktet traditionell mit ihrer Kompetenz an der Schnittstelle zu Nachfolgefragen u. Stiftungsthemen. Dass die auf Letztere spezialisierte Dr. Annett Kuhli jüngst in die Equity-Partnerriege aufstieg, dokumentiert den Erfolg. Auch das Unternehmens- u. Transaktionsteuerrecht konnte einen Sprung machen: So gelang es Widmayer, einige recht große Gestaltungs- u. Begutachtungsmandate zu gewinnen, etwa bei der Umstrukturierung eines bekannten Handelsunternehmens. Zudem holte KZFK mit dem langj. Weil Gotshal-Anwalt Sven Ceranowski den ersten ausgewiesenen Transaktionsteuerspezialisten, während der erfahrene Willibald in den Counsel-Status wechselte. Weiter zulegen konnte die Praxis schließlich bei Fragen der StB-Haftung.


Häufig empfohlen: Dr. Thomas Kantenwein, Franz Willibald, Dr. Gerhard Widmayer („extrem zuverlässig u. präzise", Wettbewerber)


Nachfolge – Vermögen – Stiftungen

Seit Langem steht die Münchner Kanzlei in der Nachfolge- u. Vermögensberatung für die Begleitung inhabergeführter Unternehmen u. den dahinter stehenden Familien. Dabei legte sie zuletzt vor allem in der Stiftungsbegleitung weiter zu. Einen wesentl. Beitrag dazu leistete Dr. Annett Kuhli, die nun in die Equity-Partnerriege aufstieg. Maßgebl. geprägt wird das Ansehen der Praxis aber v.a. durch Namenspartner Dr. Thomas Kantenwein, der neben der gestalterischen Nachfolge- u. Vermögensberatung auch über große Erfahrung als Moderator u. Schiedsrichter bei Gesellschafterkonflikten verfügt.


Region Süden München

Die Kanzlei wird in München v.a. für ihre Expertise in den Bereichen Prozesse u. Schiedsverfahren sowie Steuern empfohlen. Beide Schwerpunkte konnte sie zuletzt weiter stärken: Von Weil Gotshal kam mit Sven Ceranowski ein ausgewiesener Transaktionsteuerspezialist, der auch bei Re- u. Neufinanzierungen berät u. damit die Schnittstelle zur wachsenden Finanzierungsberatung der MDP-Kanzlei vergrößert. Im Prozessbereich wurde unterdessen Kuhli zur Vollpartnerin ernannt. Sie gilt als Schiedsexpertin u. hat gleichzeitig einen Beratungsschwerpunkt im Bereich Stiftungen, wo sie zuletzt beachtl. neue Mandate gewinnen konnte. Verbunden mit der Steuerexpertise von KZFK ist eine starke Nachfolgeberatung, wo die Kanzlei zuletzt vermehrt zu Fragen der Übertragung von Industriegroßvermögen beriet. Zudem gelang es Widmayer erneut, umfangr. Gestaltungs- u. Begutachtungsmandate zu gewinnen. Die positive Entwicklung wurde aber auch getrübt: Aus dem Bereich Konfliktlösung verließen 2 Salary-Partner die Kanzlei in Richtung Oppenhoff & Rädler bzw. Stadtwerke München. KZFK reagierte mit einer kräftigen Verstärkung auf Associate-Ebene.

Häufig empfohlen: Dr. Thomas Kantenwein („besonders stark bei BWL-lastigen Verfahren“, Wettbewerber), Dr. Alexander Kröck („hervorragender Prozessrechtler mit großer Erfahrung trotz jungen Alters“, Wettbewerber), Dr. Annett Kuhli („in der Schiedsszene gut vernetzt“, Mandant über beide), Dr. Gerhard Widmayer („sehr zuverlässig u. präzise“, Wettbewerber), Franz Willibald

HANDBUCH 2014/2015

Konfliktlösung – Dispute Resolution: Handel und Haftung

Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei, die gemessen an ihrer Größe sehr viel positive Resonanz von Wettbewerbern erhält. Zuletzt wurde die Kanzlei zunehmend in Beraterhaflungsfällen mandatiert. Insbes. bzgl. steuerl. Themen konnte das Team gewinnbringend ihre anerkannte Steuerpraxis einbeziehen. Auch die Schiedspraxis florierte im Vgl. zum Vorjahr, weil Kantenwein als Spezialist in steuer- u. bilanzrechtl. Fällen aktiv ist u. Kröck als Parteivertreter teils internat. Verfahren mit hohen Streitwerten betreute. An Visibilität gewinnen zudem jüngere Partner wie van Bevem, der seine gute Verbindung zur FMSW nutzen konnte. Ein Verlust war allerdings der Wechsel von Dr. Gottfried Hammer in die BGH-Anwaltschaft.

Häufig empfohlen: Dr. Alexander Kröck („scharfsinnig", Wettbewerber), Dr. Thomas Kantenwein („sehr bedacht, lösungsorientiert", Wettbewerber), Marcus van Bevern („fachl. exzellent", Wettbewerber)


Steuerrecht

Die im Steuerrecht geschätzte Kanzlei hat einen ausgezeichneten Ruf für steuerl. komplexe Strukturierungsmandate von mittelgr. u. teils gr. Mittelständlern. Dabei handelt es sich oft um familiengeführte Unternehmen, hier kann die Kanzlei mit der integrierten Beratung such zu Nachfolgefragen punkten — ein derzeit boomendes Geschäft angesichts der drohenden Verschärfungen bei der Erbschaftsteuer. Doch auch kapitalmarktnotierte Firmen gehören zu den Mandanten. Neben dem erfahrenen Willibald macht zunehmend Widmayer von sich reden. Zusammen mit den Prozessrechtlern in der Handel- & Haftungspraxis kann die Kanzlei zunehmend auch Mandate zu Fragen der Steuerberaterhaftung akquirieren.

Häufig empfohlen:Dr. Thomas Kantenwein, Franz Willibald, Dr. Gerhard Widmayer


Nachfolge - Vermögen - Stiftungen

Die Kanzlei reüssiert mit der Beratung familiengeführter Unternehmen, vermögen¬der Privatpersonen sowie von Stiftungen. V.a. die langj. Mandatsbeziehungen sorgten zuletzt für neue Impulse, weil zunehmend Unternehmens nachfolgen u. die Errichtung von Stiftungen auf der Agenda stehen. Teilweise berät sie zu Vermögen mit Mrd-€-Volumen. V.a. Dr. Thomas Kantenwein genießt einen erstklassigen Ruf, neben ihm gewinnt auch die jüngere Partnerin Dr. Annett Kuhli an Präsenz. (1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner)


Region Süden München

Die in München geschätzte Kanzlei ist auf den Gebieten Steuerrecht, Handel u. Haftung u. in der Nachfolge- u. Stiftungsberatung mit verschiedenen Beraterpersönlichkeiten sehr präsent u. hat auf diesen Feldern eine überreg. Ausstrahlung. Ihre Expertise im Steuer- u. Prozessrecht konnte KZFK&P zuletzt gewinnbringend kombinieren, sodass die Kanzlei immer häufiger bei Auseinandersetzungen um mögl. steuerl. Falschberatung mandatiert wird. Die Prozess- u. Schiedspraxis steigerte ihre Marktpräsenz u. ist auch bei bank- u. kapitalmarktrechtl. Streitigkeiten sehr agil. Die Berufung von Dr. Gottfried Hammer zum BGH-Anwalt ist ein Beleg für das hohe fachl. Niveau in der Kanzlei, sorgte aber auch für den Verlust eines sehr guten Juristen.


Häufig empfohlen: Dr. Thomas Kantenwein, Dr. Alexander Kröck („fachl. exzellent", Wettbewerber über beide), Dr. Gerhard Widmayer, Franz Willibald

HANDBUCH 2013/2014

Konfliktlösung – Dispute Resolution: Handel und Haftung

Eine für Prozesse u. Schiedsverfahren geschätzte Kanzlei, die mit den beiden Namens-partnern Kantenwein u. Kröck über 2 auch überreg. gefragte Prozessrechtler verfügt. Kantenwein gilt als geschickter Diplomat in Schiedsverfahren u. übernimmt häufig den Vorsitz, während Kröck meist Parteien in gerichtl. u. außergerichtL Verfahren vertritt. Seine positive Marktwahrnehmung sorgt auch dafür, dass er als Anwalt in vielen Streitigkeiten im internat. Kontext sehr gefragt ist. Van Bevern (insbes. zu bank- u. kapitalmarktrechtL Themen) ist einer der nachrückenden Anwälte der Praxis, die im Markt zunehmend wahrgenommen werden.

Häufig empfohlen: Dr. Alexander Kröck („immer auffälliger", „große Erfahrung trotz jungen Alters, strukturiert u. sorgfältig", Wettbewerber), Dr. Thomas Kantenwein („hohes Niveau", Wettbewerber über beide; „besonders stark, wenn betriebswirtschaftl. Wissen gefragt ist", Wettbewerber), Marcus van Bevern


Steuerrecht

Die im Steuerrecht geschätzte Kanzlei kann in einzelnen Projekten immer wieder mit Großkanzleien konkurrieren. Das zeigt etwa die Beratung eines Industriekonzerns bei einer äußerst komplexen Umstrukturierung mit vielfältigen steuerrechtl. Fragen. Ausgelöst werden solche Mandate häufig durch die Übertragung von Unternehmensanteilen auf die nachfolgende Generation, hier spielt die Kanzlei ihr multidisziplinäres Know-how aus u. kann ihren Schwerpunkt in der Nachfolgeberatung nutzen. Mit Widmayer tritt dabei ein jün-gerer Partner stärker in den Vordergrund.

Häufig empfohlen: Dr. Thomas Kantenwein, Franz Willibald, Dr. Gerhard Widmayer („sehr empfehlenswert bei ertragsteuerl. Themen", „blitzgescheit", Wettbewerber)


Region Süden München

Die in München geschätzte Kanzlei verspürte im vergangenen Jahr einen deutl. Auftrieb. Das lag auch an einem Großmandat, in dem es um die Generationsnachfolge in einem Industriekonglomerat ging, in dem KZFK mit ihrem multidisziplinären Ansatz sowohl im Steuerrecht als auch in der Nachfolge- u. Vermögensberatung punkten konnte. Hier treten neben Namensgeber Kantenwein zunehmend auch jüngere Partner stärker in Erscheinung. Weiterhin gut entwickelt sich die Prozesspraxis mit dem im Markt viel gelobten Kröck.

Häufig empfohlen: Dr. Thomas Kantenwein („hervorragend", Wettbewerber), Dr. Alexander Kröck, Dr. Gerhard Widmayer, Franz Willibald

Legal 500

Deutschland 2017

STREITBEILEGUNG

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist eine ‘bekannte und geschätzte unabhängige Adresse’ und eine ‘echte Alternative zur internationalen Großkanzlei’; das Team agierte unter anderem als Parteivertreter in einem großvolumigen Preisanpassungsverfahren im Erdgasspeichermarkt. Alexander Kröck ist ein ‘kluger, alle Facetten berücksichtigender Anwalt’, Annett Kuhli bietet die ‘nahezu einzigartige Kombination aus schiedsrechtlicher und steuerrechtlicher Expertise’, Thomas Kantenwein vereint ‘sehr scharfe Analyse mit hoher Sozialkompetenz und Erfahrung’ und Marcus van Bevern ist ‘durchsetzungsstark’.


Handelsrechtliche Konflikte

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist eine ‘feste Größe im Markt’ und hat besondere Expertise in Streitigkeiten mit steuerrechtlichen Elementen, ein Bereich in dem man jüngst ein Mandat über mehrere Jurisdiktionen hinweg betreute. Internationale Streitverfahren aus den Branchen Automobil und Technologie sorgten ebenso für Arbeit. Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind ‘fachlich brillant, mit Blick für’s Detail und Biss’. Thomas Kantenwein und Annett Kuhli werden ebenfalls empfohlen.


Streitigkeiten im Finanzdienstleistungssektor

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner zeichnet sich durch ‘schnelle Reaktionszeiten’ und die ‘sehr gute Prozessführung’ aus, wobei insbesondere Marcus van Bevern hervorgehoben wird. Er betreute mehrere Verfahren im dreistelligen Millionenbereich.


STEUERRECHT

Die ‘pragmatische, mittelständische’ und multidisziplinäre Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner bietet ‘zuverlässige und kompetente’ Beratung zu Unternehmensstrukturierungen und -umstrukturierungen, Transaktionen sowie zu erbschaftssteuerlichen Fragestellungen und Nachfolgethemen. Mit dem ‘Experten für internationales Steuerrecht’ Sven Ceranowski von Weil, Gotshal & Manges LLP konnte man sich insbesondere in der steuerlichen Transaktionsbegleitung verstärken. Mandanten sind große Handels- und familiengeführte Unternehmen, Kapitalanlagegesellschaften, ausländische Investoren und Verlagsgruppen. Praxisgruppenleiter und Steuerberater Gerhard Widmayer ist ‘sehr strukturiert und mandatsorientiert’.


NON-PROFIT SEKTOR: BERATUNG

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner arbeitet ‘sehr professionell’ und auf ‘hohem fachlichen Niveau’, wobei insbesondere ‘das Servicelevel und die flexiblen Beratungszeiten höchstes Lob verdienen’. Das Team berät Einzelpersonen zu den Themen Vermögensnachfolge und Steuerrecht und zählt einige namhafte Stiftungen zu den Mandanten, darunter beispielsweise die Stiftung für die bedrohte Tierwelt und die Eleonore-Beck-Stiftung. Thomas Kantenwein ist ‘besonders hervorzuheben’ und Mandanten schätzen Annett Kuhlis ‘Sachkenntnis und die Art des Austauschs und der Kommunikation’.


Wirtschaftsrecht: München

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist eine renommierte multidisziplinäre Kanzlei, die für ihre Kapazitäten in der Streitbeilegung und im Steuerrecht bekannt ist. Das Team um Alexander Kröck, verstärkt durch die Partnerernennung von Stefan Hackel, demonstriert erhebliche Expertise in der Schiedsgerichtsbarkeit sowie bei handels- und gesellschaftsrechtlichen Konflikten. Annett Kuhli vertritt Mandanten unter anderem in Gewährleistungsstreitigkeiten, Schadenersatzansprüchen und Preisanpassungsfällen. Thomas Kantenwein wird oftmals in post-M&A-Streitigkeiten mandatiert. Das Steuerrechtsteam verstärkte sich mit Sven Ceranowski von Weil, Gotshal & Manges LLP. Unter den Mandanten befinden sich Handels- und Industrieunternehmen, DAX-Konzerne, Kapitalanlagegesellschaften, Immobilienfonds, Verlage und Unternehmerfamilien, die man insbesondere bei steuerlichen Umstrukturierungen und Transaktionen begleitet. Weitere Beratungsfacetten bilden der Nonprofit-Sektor und das Bank- und Finanzrecht. Marcus von Bevern ist in der Finanzierungsberatung von Banken im Immobilienbereich versiert.

Deutschland 2016

STREITBEILEGUNG

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)

Zwar verlor Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner Ende 2014 mit Marc Hildebrand (an O&R group) und Sebastian Senn (an die Stadtwerke München) zwei Partner, jedoch konnte man dies teils durch die Partnernennung der ‘brillanten’ Annett Kuhli ausgleichen, die ‘auf exzellente Weise Expertise in den Bereichen Litigation, Arbitration und Steuerrecht vereint’. Neben Kuhli werden insbesondere Marcus van Bevern und Alexander Kröck empfohlen: ‘Beide verbinden herausragende juristische Kenntnisse mit einem großen taktischen Gespür, das vor allem in schwierigen prozessualen Konstellationen erforderlich ist’. Man war in einer Reihe von Schiedsverfahren in den Bereichen Post-M&A, Gesellschaftsrecht und Energie aktiv und zudem vermehrt auch als Schiedsrichter tätig.


Handelsrechtliche Konflikte

Zwar verlor die ‘sehr renommierte Sozietät’ Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner Marc Hildebrand an O&R group und Sebastian Senn an die Stadtwerke München, jedoch ist man trotz allem gut aufgestellt mit dem ‘durchsetzungsstarken’ Marcus van Bevern, der ‘brillanten und taffen’ neuen Partnerin Annett Kuhli und der ‘extrem angesehenen Koryphäe’ Alexander Kröck. Das Team deckt eine große Bandbreite handelsrechtlicher Konflikte ab; so ist man unter anderem in einer Reihe von D&O- und Schadenersatzklagen tätig, wobei ein traditioneller Fokus auf den Branchen Automobil und Biotechnologie liegt.


Verbriefungs- und fondsrechtliche Konflikte

Das Team vertrat eine Reihe von Kreditinstituten und Fondsgesellschaften in bundesweiten Klagen auf Rückzahlung und Schadenersatz. Besonders empfohlen werden Annett Kuhli, Marcus van Bevern und Alexander Kröck.


STEUERRECHT

Die ‘erfahrenen Steuerrechtler’ von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner überzeugen als ‘hervorragende Verhandler’ und sind ‘sehr zielorientiert’. Das Team spezialisiert sich vor allem auf das Unternehmenssteuerrecht für den Mittelstand und größere Konzerne. Ein Highlight war die Überprüfung der Konzernstruktur eines Handelsunternehmens mit einem Gesamtumsatz von über €1 Milliarde aus steuerlicher Sicht. Praxisleiter Thomas Kantenwein gilt als ‘pragmatisch’ und wird für seine ‘große Erfahrung’ und ‘gutes Augenmaß’ geschätzt. Annett Kuhli ist ‘zuverlässig und fachlich äußerst kompetent’, während Gerhard Widmayer ‘technische Brillianz’ bescheinigt wird.


NONPROFIT-SEKTOR: BERATUNG

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner blickt auf eine langjährige Beratungstätigkeit im Stiftungsbereich zurück, ein Schwerpunkt insbesondere von Namenspartner Thomas Kantenwein, der in diesem Bereich unter anderem durch die jüngst zur Partnerin ernannte Annett Kuhli verstärkt wird. Synergieeffekte ergeben sich zudem mit anderen bedeutenden Beratungsfeldern der Kanzlei, die vielfach von wohlhabenden Personen in den Bereichen Steuerrecht und Vermögensnachfolge mandatiert wird. Nennenswert sind die Beratung und Restrukturierung einer Stiftung mit einem Kapitalstock von rund €30m sowie mehrerer kleinerer gemeinnütziger Stiftungen aus dem Umfeld der großen Stiftung, als auch die andauernde umfassende Beratung der Eleonore-Beck-Stiftung, jüngst insbesondere zur Vermögensumschichtung und zu Fund Raising-Verträgen.


Wirtschaftsrecht: München

Die ‘sehr gute’ Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner glänzt durch ihre beachtliche Expertise im Steuer-, Bank- und Finanzrecht sowie im Bereich Commercial Dispute Resolution; hier ist insbesondere Marcus van Bevern für die prozessuale Vertretung von Finanzdienstleistern bekannt. Zum Mandantenstamm gehören neben Banken, Unternehmensgruppen sowie vermögenden Privatpersonen ebenso Stiftungen, Automobilzulieferer und Fördervereine. Annett Kuhli, die insbesondere für ihre vertrags- und gesellschaftsrechtliche Expertise geschätzt wird, wurde zur Partnerin ernannt und Sven Ceranowski, zuvor bei Weil, Gotshal & Manges LLP, verstärkt seit 2015 die Steuerrechtspraxis der Kanzlei, die insbesondere im Rahmen von nationalen und internationalen Immobilientransaktionen sowie bezüglich der Überprüfung von Konzernstrukturen agiert. Alexander Kröck, Thomas Kantenwein und Franz Zimmermann werden empfohlen. Aus dem Streitbeilegungsteam wechselte Marc Hildebrand zu O&R group und Sebastian Senn verließ die Kanzlei für eine Inhouse-Tätigkeit bei den Stadtwerken München.


Deutschland 2015

STREITBEILEGUNG

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)

Streitbeilegung bildet für die Münchener Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner einen traditionellen Schwerpunkt, wobei als Branchenfokus eindeutig der Energiesektor zu benennen ist. Herauszuheben ist hier die Aktivität der Praxisgruppe bei einer Post-M&A-Streitigkeit bezüglich des Erwerbs eines Windparks. Die stark partnerorientierte Praxis zählt mit dem Abgang von Gottfried Hammer, der nun als BGH-Anwalt tätig ist, sechs Partner. Alexander Kröck ist anerkannt.


Handelsrechtliche Konflikte

Die Litigationpraxis von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner zählt nach dem Abgang von Gottfried Hammer, der nun als BGH-Anwalt tätig ist, sechs Partner. Das äußerst stark partnerorientierte Streitbeilegungsteam bildet eine der Hauptsäulen der Kanzlei und vertritt hier ein breites Spektrum von Branchen. So werden unter anderem Streitigkeiten mit arbeitsrechtlichem, deliktsrechtlichem, erbrechtlichem, energierechtlichem und immobilienrechtlichem Hintergrund betreut. In diesem Zusammenhang zu nennen ist die Beratung und Vertretung eines Investors in einer Streitigkeit aufgrund eines Immobilien-Investments. Marc Hildebrand und Alexander Kröck sind anerkannt.


Verbriefungs- und fondsrechtliche Konflikte

Streitbeilegung gehört zu den Schwerpunkten der Münchner Sozietät Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner, wobei man sich in diesem Bereich insbesondere auf die Betreuung von bank- und finanzrechtlichen Auseinandersetzungen fokussiert. Die stark partnerorientierte Praxisgruppe vermerkte zwar mit dem Abgang von Gottfried Hammer, der nun als BGH-Anwalt tätig ist, einen Verlust auf Partnerebene, ist mit insgesamt sechs Partnern jedoch gut in dem Praxisbereich aufgestellt. Zum Mandanten-portfolio des Teams gehören unter anderem ausländische Banken, deutsche Kreditinstitute, sowie Fondsgesellschaften und Prospektherausgeber. Für diese ist man in Bankhaftungsklagen, Klagen in Bezug auf Wertpapierdarlehensverträge, sowie in einer Vielzahl von Verfahren gegen Anleger wegen angeblicher Falschberatung unterwegs. Zusätzlich begleitet man Mandanten bei Klagen auf Rückzahlung und der Wiederauffüllung von Genussscheinen. Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind besonders anerkannt.


STEUERRECHT

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner berät hauptsächlich große Mittelständler in allen Bereichen des Unternehmenssteuerrechts, aber auch Großkonzerne zur Grunderwerbssteuer. So wurde ein börsennotiertes Medienunternehmen bei einer komplexen Umstrukturierung begleitet und die Konzernstruktur eines großen Handelsunternehmens wurde überprüft. Besondere Expertise besteht im Immobilienbereich. Martin Raßhofer wurde zum Partner ernannt; der renommierte Thomas Kantenwein wird besonders empfohlen.


Wirtschaftsrecht: München

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist 'im Unternehmenssteuerrecht genial' und weist zudem beachtliche Expertise im Bereich des Bank- und Finanzrechts auf. Die Kanzlei ist vorrangig für große Mittelständler tätig, hier besonders in Bezug auf Fragen zur Erbschaftssteuer und der Übertragung von Betriebsvermögen. Im Steuerbereich begleitete man ein börsennotiertes Medienunternehmen bei einer Konzernumstrukturierung und überprüfte die Konzernstruktur eines Handelsunternehmens inklusive Unternehmensnachfolge. Neben zusätzlicher Branchenexpertise im Immobilienbereich besticht das Team insbesondere durch ihre angesehene Streitbeilegungspraxis, in der es häufig um verbriefungs-, fonds- und handelsrechtliche Konflikte geht. In diesem Bereich begleitete das Team in der Vergangenheit mehrere hochvolumige Verfahren in der Solarindustrie. Alexander Kröck ist im Markt vor allem für seine Tätigkeit in nationalen und internationalen Schiedsverfahren angesehen, Thomas Kantenwein wird ebenfalls empfohlen.

Deutschland 2014

STREITBEILEGUNG

Arbitration (einschließlich internationaler Arbitration)

Die Prozessrechtler von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner verfügen insbesondere in der Schiedsrichtertätigkeit über eine ausgezeichnete Reputation. Alexander Kröck war zuletzt parteibenannter Schiedsrichter beim ICC und bei der DIS für diverse vertragsrechtliche Streitigkeiten, sowie Parteivertreter für eine Großbank. Kröck wird darüberhinaus auch oft für Schiedsverfahren in der Schweiz mandatiert. Thomas Kantenwein ist in der Schiedsgerichtsbarkeit ausschließlich als Schiedsrichter aktiv und wird hier vor allem für seine 'Sachkundigkeit' und 'sehr souveräne Art' geschätzt.


Handelsrechtliche Konflikte

Die Münchner Kanzlei Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner genießt neben dem Transaktions- und dem Steuerrecht auch in der Streitbeilegung einen guten Ruf. Insbesondere Namenspartner Alexander Kröck wird empfohlen und berät fast ausschließlich in streitigen Fällen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind unter anderem projektbezogene sowie energierechtliche Streitigkeiten. Im Zusammenhang mit handelsrechtlichen Konflikten hat sich die Praxis vor allem in der Vertretung von Solarenergieunternehmen einen Namen gemacht. Ein weiterer Branchenfokus liegt in der Automobilindustrie, insbesondere bei Zulieferern. Die Partnernennung von Sebastian Senn unterstreicht zudem das organische Wachstum der Kanzlei.


Verbriefungs- und fondsrechtliche Konflikte

Die starke Streitbeilegungspraxis von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner wird auch bei verbriefungs- und fondsrechtlichen Konflikten sehr geschätzt. Besonders präsent ist man im Retail-Bereich und war jüngst sehr aktiv bei der Verteidigung gegen Prospekthaftungsklagen und bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit Genussscheinen. Alexander Kröck und Marcus van Bevern sind anerkannt.


STEUERRECHT

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner deckt weite Bereiche des Unternehmenssteuerrechts ab, insbesondere Restrukturierungen und Betriebsprüfungen. Ein Highlight war die Beratung eines Hightech-Industrieunternehmens bei einer komplexen Betriebsaufspaltung. Im Bereich der Nachfolgeplanung beriet man einen milliardenschweren Industriekonzern, ein Mandat, das auch grenzüberschreitende Aspekte sowie Fragen der Konzernumstrukturierung umfasste. Empfohlen werden Franz Willibald, ein 'Experte im Grunderwerbssteuerrecht' und insbesondere der renommierte Thomas Kantenwein. Sabrina Ehrl wechselte in eine kleinere Kanzlei.


Wirtschaftsrecht: München

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist 'breit aufgestellt und setzt Schwerpunkte in der Dauerberatung von Unternehmen. Man ist zudem insbesondere für die Tätigkeit im Bereich Streitbeilegung und für den 'starken steuerrechtlichen Hintergrund' einer Reihe der Partner bekannt. Die Streitbeilegungs-Praxis von Alexander Kröck gilt als 'sehr gut' und am Markt 'sehr präsent'. Man beriet unter anderem ein Industrieunternehmen im Zusammenhang mit der geplanten Familiennachfolge, insbesondere zu steuerrechtlichen Fragestellungen, sowie bei der gesellschaftsrechtlichen Umstrukturierung im Gesamtvolumen von mehr als €1 Milliarde. Ein Hochtechnologie-Unternehmen wurde bei der komplexen Beendigung der Betriebsaufspaltung beraten. Überregional betreute man zudem die Rechtsformänderung einer Rechtsanwaltssozietät zur Überführung in eine Partnerschaftsgesellschaft.

Deutschland 2013

STREITBEILEGUNG

Das Team von Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist 'bereit, sich auf neue Herausforderungen einzulassen', und verfügt über 'sehr großes wirtschaftliches Verständnis'. Man beriet eine große US-Bank in einem internationalen Schiedsverfahren um Filmfinanzierung; einen Prospektemittenten in Haftungsklagen; und einen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden in einer D&O-Angelegenheit in einem außergerichtlichen Einigungsverfahren. Alexander Kröck ist 'intelligent und erfahren', und gilt als 'großartiger Anwalt'.


STEUERRECHT

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner ist nach wie vor sehr gefragt in der Beratung des gehobenen Mittelstands, besondere Highlights waren die Beratung zweier Dax-Unternehmen zu Fragen der Grunderwerbsteuer, sowie einer deutsch-österreichischen Unternehmerfamilie bei der Konzernumstrukturierung. Thomas Kantenwein wird besonders empfohlen.


Regionaler Überblick: München

Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner überzeugt im Steuerrecht und im streitigen Bereich, wo die Kanzlei über 'großartige Strategen für jede Art geschäftlicher Auseinandersetzung' verfügt. Man beriet Prospektherausgeber bei der Abwehr von Anlegerklagen vornehmlich im Medien- und Versicherungsbereich, sowie ausländische Investoren und Kapitalanlagegesellschaften steuerrechtlich bei Immobilientransaktionen. Empfohlen wird insbesondere Gerhard Widmayer, Thomas Kantenwein berät 'zielgerichtet' und Alexander Kröck ist 'intelligent, erfahren und international ausgerichtet'. Marcus van Bevern wurde zum Partner ernannt.

Chambers and Partners

Europe 2017

DISPUTE RESOLUTION: MOST IN DEMAND ARBITRATORS - GERMANY - BAND 2

Alexander Kroeck heads the dispute resolution practice of Kantenwein Zimmerman Fox Kroeck & Partner and is well respected by sources. He is acknowledged for his representation of clients from the energy, automotive and finance sectors in litigation.

Europe 2016

DISPUTE RESOLUTION: MOST IN DEMAND ARBITRATORS - GERMANY

Alexander Kroeck of Kantenwein Zimmerman Fox Kroeck & Partner acts as arbitrator on both domestic and international arbitration proceedings. Clients praise his network and high level of service.

Europe 2014

DISPUTE RESOLUTION: MOST IN DEMAND ARBITRATORS - GERMANY

Alexander Kroeck of Kantenwein Zimmerman Fox Kroeck & Partner enters the rankings on the strength of excellent feedback for his arbitration practice. A well-known figure in the Munich arbitration community, he is frequently seen sitting in domestic and international arbitration proceedings.

Handelsblatt

Handelsblatt 2016

Im Rahmen des Rankings „Deutschlands beste Anwälte“ von Handelsblatt und dem renommierten US-Verlag Best Lawyers wurde Kantenwein Zimmermann Fox Kröck & Partner gleich mehrfach genannt.

Dr. Alexander Kröck erhielt vier Nennungen, in den Bereichen ‚Bet-the-Company-Prozesse‘, ‚Internationale Schiedsverfahren‘ ,Prozessführung‘ und ‚Schiedsverfahren/Streitbeilegung/Mediation‘.

Dr. Annett Kuhli wurde drei Mal genannt und zwar in den Bereichen ‚Internationale Schiedsverfahren‘, Prozessführung‘ und ‚Schiedsverfahren/Streitbeilegung/Mediation‘.

Marcus van Bevern wurde ebenfalls im Bereich ‚Prozessführung‘ genannt sowie Dr. Thomas Kantenwein im Bereich ‚Schiedsverfahren/Streitbeilegung/Mediation‘ und Franz Willibald im Bereich Steuerrecht.

Die diesjährige Handelsblatt-Edition basiert auf der 8. Ausgabe des Best-Lawyers-Ratings. Methodisch wurde die Rangliste auf Grundlage einer umfangreichen Peer-to-Peer-Umfrage erstellt. In dieser Umfrage werden ausschließlich Anwälte nach der Reputation ihrer Konkurrenten befragt. Es geht dabei darum, Kollegen außerhalb der eigenen Kanzlei zu nennen. Der Befragte soll für den hypothetischen Fall, dass er selbst ein Mandat aus Zeitgründen oder den Fall wegen einer Interessenkollision nicht übernehmen kann, eine Empfehlungen aussprechen.


Das Ergebnis ist eine umfassende Übersicht der renommiertesten Juristen und Sozietäten, die die Auszeichnung Kanzleien des Jahres und Anwälte des Jahres 2016 aufgrund ihrer herausragenden Reputation im Markt erhalten.

Best Lawyers

Best Lawyers 2017

Dr. Alexander Kröck was named the Best Lawyers® 2017 Litigation "Lawyer of the Year" in Bayern, Germany.

Dr. Annett Kuhli was named the Best Lawyers® 2017 Arbitration and Mediation "Lawyer of the Year" in Bayern, Germany.

Who's Who Legal

Who's Who Legal Arbitration: Future Leaders - Partners

WWL says: Annett Kuhli scored highly in our research for her ability to "combine legal and tax expertise". She has "interesting ideas and knows how to put her case".

Expert Guides

Expert Guides 2016

Dr. Alexander Kröck was listed in the 2016 edition of Expert Guides as expert in the practice areas of Commercial Arbitration and Litigation.

Legal Media Group's Expert Guides series has been an invaluable and indispensable source of guidance for in-house counsel in large corporations worldwide, since its inception in 1994. These practice area guides are designed primarily for individuals who require access to World’s leading practitioners in specific areas of law for the purpose of instruction on an international basis.

IR Global

IR Global 2016

Marcus van Bevern is listed with IR Global in the practice area Banking & Finance.

IR Global is a professional service firm network providing legal, accountancy and financial advice to companies and individuals across 150 jurisdictions. The group's founding philosophy was based on bringing the best of the advisory community into a sharing economy.